Xing
Sie befinden sich hier: Startseite » Außensensorik

Außensensorik

Passive Bewegungsmelder finden aufgrund der einfachen Montage im Außenbereich häufig Anwendung. Diese Melder werten die Temperaturdifferenz zum Umfeld, im Verhältnis zu einer Bewegung aus. Da die Detektionsreichweite abhängig sein kann von den Wetterbedingungen ist es sinnvoll, Bewegungsmelder an der Grundstücksgrenze zu installieren und nach innen, zum Objekt blicken zu lassen. Hier bieten sich drahtlose Melder an, da keinerlei Verkabelung notwendig ist. Fallenüberwachungen mit Bewegungsmeldern, zum gezielten Ansteuern von High Speed Domen sind äußerst effizient in der Außenüberwachung und bringen hervorragende Ergebnisse, bei vergleichsweise geringem Material- bzw. Montageaufwand. 
Lichtschranken gehören zu den Wegbegleitern der elektronischen Sicherheitstechnik, da die Wirkungsweise einfach und dennoch sehr effektiv ist. Keine andere Überwachungsart vereint so viele Vorteile in einem System: 
 
• Im Innen- als auch im Außenbereich einsetzbar, niedrigste Falschalarmrate
• perfekte Detektion, praktisch nicht zu überwinden
• Zwangsläufigkeit gewahrt (eine unterbrochene, abgedeckte Lichtschranke lässt sich nicht scharf schalten)
• Effizient durch hohe Reichweiten
• Durch konsequente Weiterentwicklung perfekte Detektion auch bei schlechten Wetterverhältnissen wie Nebel, Schnee oder Regen.


 

Weitere Unterkategorien: