SOLARIS - SECPLAN Funk-Alarmanlagen und Videoüberwachung

SECPLAN Logo
SECPLAN Logo
Direkt zum Seiteninhalt

SOLARIS

FÜR ERRICHTER > PRODUKTE > FREILAND



SICHERHEIT FÜR DIE INDUSTRIE.






DRAHTLOSE LICHTSCHRANKE

Absicherung großer Freigelände ohne Baumaßnahmen

FUNK-STRAHLENGITTER SOLARIS

Die autonome SOLARIS Säule erzeugt eine virtuelle unsichtbare Detektionswand. Versorgt über ein integriertes Solarpanel mit Notstrombatterie, sind keinerlei Erdarbeiten für eine Verkabelung notwendig. Damit kann eine der sichersten Detektionsverfahren ohne baulichen Aufwand in bestehende Objekte nachgerüstet werden.
Das System ist sehr energieeffizient aufgebaut, sodass selbst der Ausfall des Solarpanels für einen längeren Zeitraum von dem integrierten Notstromakku kompensiert wird. Alarm- und Statusinformationen (Spannungsüberwachung, Supervision, Sabotage, u.s.w.) werden über die integrierten bidirektionalen Funkmodule innerhalb eines dynamischen Funknetzwerks, das von allen Säulen gebildet wird, übertragen.
Somit ergeben sich große Funkreichweiten, da die Funkmeldungen von Säule zu Säule weitergegeben werden. Bei Funkstörungen werden alternative Routen gewählt. Koordiniert wird die verschlüsselte Funkübertragung durch den Funkkoordinator, der an den MAXIBUS Konzentrator angeschlossen ist. Am Konzentrator können alle Meldungen aller Säulen potentialfreien Kontakten zugeordnet werden. Die patentierten Antibeschlaghauben machen den Einsatz von Heizungen hinfällig.
Solaris Funklichtschranke
KOMBINATION SOLARIS + VIDEO

Die einfache Installation der Solaris Säulen erlaubt die schnelle Integration in bestehende Objekte, mit einem Bedarf an hochsicherer Freilandüberwachung. Die Solaris Lichtschranke bildet eine untäuschbare, imaginäre und äußerst schmale Detektionswand. Erst die sinnvolle Kombination aus Lichtschranke und exakter Videoverfikation lässt eine hochsichere Überwachung für sensible Objekte entstehen.
VIDEOVERIFIKATION MIT PTZ-KAMERA

Eine Alarmauslösung der Lichtschranke wird vorzugsweise mit den Darkfighter PTZ-Kameras ausgeführt. Die Lichtschranke steuert hierbei die Position der PTZ-Kamera an um die Alarmmeldung zu qualifizieren und den Grund der Auslösung dem Sicherheitsdienst zu übermitteln, der dann weitere Maßnahmen einleitet. Die Darkfighter PTZ-Kameras bieten neben einer integrierten IR-Ausleuchtung von über 100 m ohnehin auch schon exzellente Bilder bei schwacher Ausleuchtung.

Wenn die Übersichtlichkeit des Objekts es zulässt, können die PTZ-Kameras mehrere Lichtschranken überwachen und werden wahlweise dort montiert, wo eine Kabelzuführung bereits vorhanden ist oder ohne Erdarbeiten nachträglich montierbar ist.

SPEZIFIKATIONEN SOLARIS

  • Reichweite im Außenbereich: 75 m
  • Säulenhöhe: 1,5 m 2 m 2,5 m 3 m
  • Anzahl der Strahlen: 3–10, je nach Säulenhöhe variiert die mögliche Strahlenzahl
  • Justagehilfsmittel: Summer, LED, Wahlschalter
  • Anzahl IR-Kanäle: 4
  • Spannungsversorgung: Solarzelle und Akku in jeder Säule
  • Detektionsverfahren: 4 Kanal Frequenzmultiplex mit optischer Synchronisation
  • Betriebstemperatur: -25 °C bis +55 °C
  • Strahlabhängigkeit: Doppelstrahlauswertung unterster Strahl / Einzelauswertung einstellbar
  • Alarmierungstypen: Einbruch, Sabotage , DQ, Säulenüberstieg, Spannungsfehler, Funkausfall

SOLAIRS Funklichtschranke im Industrieobjekt
INSTALLATIONS-EMPFEHLUNGEN SOLARIS

Um die Schranken korrekt zu verwenden, muss sichergestellt werden, dass die Schranken auf einem stabilen Untergrund montiert werden. Vor der Installation einer Infrarotbarriere muss berücksichtigt werden, dass der Boden  eben ist und die Stabilität der Säulen dauerhaft sichergestellt ist. Zwischen den Säulen darf das Geländegefälle maximal 10 ° betragen. Wichtig ist, dass keine Vegetation die Strahlen blockieren kann, unabhängig von der Jahreszeit und dem Wetter (Wind).
  • Wichtig ist, dass das Solarpanel nicht von der Vegetation verdeckt ist und dass es sich nicht unter einem Unterstand befindet. Wenn die Installation der Säule es nicht erlaubt, muss das Solarpanel abgesetzt montiert werden.
  • Die Sauberkeit des Solarpanels muss ebenfalls mindestens einmal pro Jahr überprüft werden.
  • Der Funkkoordinator muss außerhalb und in der Mitte des geschützten Bereiches und so hoch wie möglich installiert werden.
  • Die Frostschutzkappen verhindern ein Beschlagen der Säulen und machen den Einsatz von Heizungen überflüssig.

FREILANDÜBERWACHUNGS-PRODUKTE IM DETAIL:

Alle Freilandüberwachungs-Produkte mit technischen Details finden Sie hier in unserem Händlershop.
Zurück zum Seiteninhalt